Badewannen im täglichen Gebrauch

In der Badewanne lässt sich wunderbar relaxen. Dabei sollte man aber einige Aspekt bei der Plaung mit einbeziehen. Da sich der Schwerpunkt bei der Erneuerung der Badewanne im Zuge einer Renovierung des ganzen Badezimmer abspielt, bilden die Raumverhältnisse einen maßgeblichen Aspekt.

Meist setzt man die neu zu kaufende Badewanne auf die alte Position im Bad. Da damals fast ausschließlich Rechteck Badewannen verbaut wurden und die zudem meist relativ klein waren, stellt sich bei der Auswahl der neuen Badewanne die Frage nach der Form der neuen Badewanne und zudem noch die passende Größe oder Breite der Badewanne. Tatsache ist auch, daß bei engen Platzverhältnissen auf die Badewannen zu gunsten einer Duschkabine verzichtet wird. Oder wenn man sich nicht sicher ist, wählt man eine Kombi Dusch-Badewanne aus. Ein Cameleon im Bad, daß auch viele Vorteile aufwesisen kann. Ein Highlight dabei sit die seit einigen Jahren am Markt verfügbahre und begehbare Badewanne. Eine Badewanne mit Tür also. Und die ist noch dauerhaft dicht!

Badewanne und Maßhaltigkeit

Auch bei den Badewannen gilt das Prinzip der Maßhaltigkeit um so mehr. Das gilt zum einen für die Maße der Badewanne an sich und zudem für die proportionen und Maße im Verhältniss zum Badezimmer. Keinen ist damit gedient, wenn er sich eine Wanne mit Sondergröße in das Badezimmer quetscht und danach darin nicht mal mehr stehen kann. Beachten Sie immer die Verhältnismäßigkeit beim Kauf einer Badewanne.

Dabei ist grundsätzlich festzustellen, daß eine Rechteck Badewanne immer noch die am meist verbreiteste Form bei den Wannen darstellt.

Die gewünschten Maße sind dabei:

  • 180 x 80 cm
  • 170 x 75 cm
  • 190 x 80 cm
  • 190 x 90 cm

Kleiner Größen, wie 160 cm oder größere Format in der Breite 200 cm werden eher selten verbaut. Werden große Badewannen gewünscht, sind es meist Gründe, wie die Nutzung als Doppel Badewanne, Whirlpool oder Duo Wanne mit integrierter Duschfläche.

 

Die passende Form behalten - auch bei der Badewanne

Stellt sich nur noch die Frage nach der passenden Badewannen Form. zuerst kann man manifestieren, daß Badewannen Hersteller, wie Mauersberger oder Repabad fast jede Bauform der Badewannen anbieten.

Egal ob Sie es eine Rechteck Badewanne, eine Raumsparbadewanne, eine Oval Badewanne eine Achteck Badewanne oder gar eine freistehende Badewanne sein soll, das Angebot dafür ist vielseitig und die Form der Badewanne damit auch.Erleichtert wird das durch die Verwendung des Werkstoff Acryl. Er sorg für eine günstige Produktion bei der Herstellung der gewünschten Badewannen Form. Dabei sind die Maße natürlich zuerst ausschlaggeben, jedoch muß man konstatieren, daß durch die Auswahl der passenden Form und die damit einhergehende Positionierung im Bad interessante Lösungen möglich sind.

Der Vollständigkeit halber: Egal welche Badewannen Form an wählt, es gibt für fast alle Wannen Typen ein umfangreiches Zubehör, wie Wannengriff, Badewannen Haltegriff oder einnen Badewannenaufsatz. Das passende Zubehör finden Sie beu uns im Arcom Center Badshop.

 

 

Immer das passende Material im Auge

Was ist denn nun das passende Material für eine Badewanne. Nun früher was es Stahl Email, daß bei den Wannen für Furore sorgt. Schlagzäh, hart und leider kalt. Heute kann man getrost feststellen, daß die gängigen Badewannen aus Acryl oder Mineralmarmor hergestellt werden. Das Material ist leicht zu gießen und ermöglich grandiose Formen für eine Luxus Badewanne oder auch eine Baby bzw. Kinderwanne. Egal was man gerade so fokusiert.

schließen
 

   Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

   Merkzettel

Sie haben noch keine Artikel auf ihrem Merkzettel.

   Kategorien

   Filter