Duschkabinen und Duschabtrennungen

DUSCHKABINEN

 
 
Duschkabinen Online kaufen

Unser Duschkabinen Ratgeber

Natürlich finden Sie in unserem Online Shop genügend Duschen und Duschabtrennungen. Doch wo liegen die Unterschiede? Wir werden im nachfolgenden Ratgeber die wesentlichen Kriterien für den Kauf einer Duschkabine herausarbeiten und Ihnen näher bringen. Entscheiden Sie mit fundierten Wissen, wie Sie qualitativ hochwertige Duschen von Billigartikel unterscheiden. Denn immerhin tauscht man Partner  heutzutage schneller aus als seine Duschkabinen.

Die alten Zeiten im Bad

Früher war alles ganz einfach, da gab es eine Duschkabine und die war aus Kunststoff. Die Türen gleiteten Jahrzehnte lang in den wülstigen Profilführungen hin und her. Diese Zeiten sind so oder so vorbei. Heutzutage unterteilt man in rahmenlose, teilgerahmte und komplettgerahmte Duschkabinen. Wenn Sie den vorherigen LInks folgen, finden Sie ein aussagekräftiges Beispiel für die jeweilige Bauart.

Bei den rahmenlosen Duschen werden die Duschwände, ausschließlich Echtglas, direkt an die Badezimmer Wand montiert. (Ohne Profil) Damit das auch wirklich passt, werden von den Herstellern sogenannte Aufmaß Dienste angeboten. Hier werden vor Ort dann die tatsächlichen Maße der Duschkabine festgestellt. Erst dann wird produziert.

Ganz anders stellt sich die Situation bei den teilgerahmten Dusche dar. Die Duschwand wird mit vorgefertigten Ausgleichsprofilen geliefert und an die Badezimmer Wand geschraubt. Dabei werden eventuelle Schrägen und Maßtoleranzen ausgeglichen. Es versteht sich von selbst, daß solche Duschen wesentlich günstiger sind. Immerhin fällt schon das Aufmaß weg und man kann meist Standardgrößen verwenden.

Last but not least: Die vollgerahmten Duschen. Dabei geht das Profil komplett über die Duschwand. Das soll heißen, sowohl seitlich als auch oben und unten. Der Vorteil, die Duschwand kann dünner gefertigt werden (Glasstärke), die Profile und die Drehscharniere sind nicht so hohen Anforderungen unterworfen. Es können günstigere Scharniere verwendet werden. Fazit: Die Duschkabine ist schlichtweg billiger.

 Und wenn Sie weitere Fragen haben, so nutzen Sie unsere Kontakt Adresse für Duschkabinenhersteller: Meine mail

 
Duschkabinen

Warum Ihre Dusche dicht ist oder auch nicht

Zuerst einmal zu den Glasarten. Duschkabinen müssen zwingend mit Einscheibensicherheitsglas (ESG) produzierten werden. Das ist Gesetz. Wie dick das Glas dabei sein muss, das ist eine Frage der Technik der Dusche und der Rahmenausführung. Fakt ist, die Duschwände verfügen über eine massive Schlagzähigkeit und Biegefestigkeit.

Damit ist das Thema Duschglas aber noch lange nicht ausgereizt. Denn da sind ja noch die Glasarten. So werden die meisten Duschen im deutschsprachigen Raum als transparente Duschen verkauft. In den wenigeren Fällen werden die Glaswände satiniert geliefert. Man sandstrahlt dabei entweder einen Mittelstreifen auf das Glas oder bearbeitet gleich die komplett Duschwand. Der Sichschutz ist gegeben - und zwar dauerhaft.

Hier ein gutes Beispiel für ein satiniertes Duschtrennwand von HSK: Satinierte Dusche Atelier Pur


Wie steht es mit der Dichtigkeit bei den Duschen?

Das ist eigentlich eine Frage der Bauform. So ist die Toleranz bei einer Walk In Dusche eine ganz andere. Hier nimmt man einen erhöhten Spritzberiech gerne in Kauf, um die Annehmlichkeiten bei der Benutzung in vollen Maßen zu genießen. Ein Beispiel.

Im Übrigen ist festzustellen, daß Duschen mit Profil eine höhere Dichtigkeit aufweisen als sogenannte rahmenlosche Duschwände. Durch die optisch ansprechendere Bauart sind die Möglichkeiten der Abdichtung auf die Dischtlippen beschränkt. U.e. jedoch kein Grund auf die pflegeleichten, rahmenlosen Duschwände zu verzichten. Allgemein ist die Dichtigkeit der rahmenlosen Duschen wesentlich verbessert worden.

Bei den vollgerahmten Duschen erzielen Sie gute Ergebnisse, jedoch ist der Reinigungsaufwand wesentlich aufwändiger.

Unsere Empfehlung: Teilgerahmte Duschwände, wie die HSK Atelier

 
Duschkabinen

Technik bei Duschen meint auch Einsatz der Bauformen

Machen Sie sich zuerst einmal klar, welche Duschkabine Sie wo in Ihrem Bad positionieren wollen. Überlegen Sie sich den Nutzen. Altengerecht, Zweitwohnsitz, Kellerdusche, etc. Dann kommen Sie der Lösung schon viel näher. Die nächste Frge ist die des Platzangebots. Stoßen die Duschtüren beim öffnen an andere Ausstattungsteile im Bad (Toiletten, Waschtische, Badschränke)? Danach der gewünschte Platzbedarf im Inneren der Dusche.

Jetzt sind wir soweit uns über die Bauform unterhalten. Das machen wir anhandd von Beispielen!

Sie haben genügend Platz und möchten eine Standarddusche, die pflegeleicht ist. Dann kommt eine Dusche mit Drehtür und fester Seitenwand zum Zuge. Die Größe eine Dusche 90 x 90 oder 100 x 100 cm.

Weiteres Beispiel: Noch mehr Platz, Behindertengerechte Ausführung der Dusche. Lösung eine Walk In ohne Türen. Ein Beispiel

Jetzt die problembehaftet Ausführung: Wenig Platz, WC steht im Weg, Platzangebot nicht gleichförmig. Das Bad ist ein Schlauch. Dann wird es richtig interessant. Die Dusche Friendly Design. Hier der Link.

 

Sie sehen, alles ist lösbar. Sollten Sie weiter Rat für Ihre Planung der Duschabtrennung benötigen. Dann kontaktieren Sie uns: Kontaktformular Dusche

 
Duschkabinen

Sicherheit, reden wir von Ersatzteilen

Es wird der Tag kommen und Sie werden sich auf die Suche machen nach einer Ersatzdichtung für Ihre Dusche. Und Sie werden feststellen, daß Sie ab dann ein Problem haben. Das No Name Produkt ist schon längst vom Markt und der Hersteller, falls es den in Europa überhaupt einmal gab. Da ist es gut Duschkabinen Hersteller zu haben, die eine Nachkaufgarantie von 10 oder mehr Jahre anbieten.

Das schafft echte Sicherheit. Und es ist auch ein Zeichen von Hersteller Qualität.

Abgesehen davon gibt es auch physische Faktoren bei dem Einsatz von Duschen. Im Arcom Onlineshop bieten wie Duschen mit Sicherheitsglas an.  So entfällt die Gefahr, sollte sich die Duschscheibe mal in "Luft" auflösen. Die Scheibe zerfällt in unzählige, kleine aber stumpfe Bruchstücke.

Sicherheit bedeutet auch Sicherheit in der Pflege Ihre Dusche. Bei den Markenhersteller der Duschwände wurde auf die Verarbeitung viel Wert auf Qualität gelegt. Sie finden wohl keine Stelle, bei der Sie sich beim Reinigen verletzen können. 

(Übrigens, schöne und freistehende Duschwände finden Sie bei diesem Link.)

Sicherheit bei der Dusche meint auch Pflegesicherheit. So vermindern die Oberflächenbeschichtungen der Glasflächen die Reinigungsintensität und damit das aufwändige und eventuell gefährliche Schaben an den Duschtüren. Von den Dichtungen der Dusche einmal ganz abgesehen.

 
Duschkabinen

Pflege der Dusche - Was ist notwendig?

Die Freude soll lange währen. Deshalb möchten wir Ihnen in kurzen Stickpunkten die wesentlichen Ratschläge für die Pflege Ihrer Dusche geben. Genau wie ein Badmöbel benötigen auch die Duschkabinen ab und an die passende Reinigung.

Zuerst ist festzustellen, daß eine Echtglas Dusche einen wesentlich geringeren Aufwand benötigt, wie eine Dusche mit Kunststoffgläsern. Unsere Empfehlung: Keine Kunststoffgläser!

 
 
 

* alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer & zzgl. Versandkosten

* alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer & zzgl. Versandkosten

** Stattpreis bezieht sich auf unseren bisherigen Verkaufspreis. Preise sind Abholpreise, bei Lieferung können weitere Kosten entstehen.