Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)  1 
badmöbel planung 3D

Badmöbel selbst planen und konfigurieren

Jetzt planen Sie die Badmöbel selbst. Mit unserem Badmöbel Planer konfigurieren Sie Ihr Badmöbel Set. Exklusiv bei Arcom Center. Keine Angst, wir erklären Ihnen wie Sie mit dem Badmöbel Planer umgehen, um schnell Ergebnisse für Ihr neues Bad zu erhalten.

Der Badmöbelplaner - So geht`s

Zuerst sollten Sie sich klar werden, weche Badmöbel Sie benötigen. Ist es ein Doppelwaschtisch oder ein Einzelwaschtisch. Danach nutzen Sie oben den Filter. Arcom Center zeigt Ihnen danach alle Badmöbel Planer an, welche dafür passen. Und schon geht es los.

Nachdem Sie den Badmöbel Konfigurator geöffnet haben, definieren Sie in der Grundauswahl den Waschtisch, den passenden Waschtischunterschrank. Danach stellen Sie bei dem Planer die passenden Farben ein. Falls Sie einen Spiegelschrank bei der Kombination benötigen - auch kein Problem - , einfach bei der Rubrik Spiegelschrank Planer anklicken. Schon ist das Wesentliche geschafft.

Die Badschränke auswählen - und das ganz schnell

Und jetzt planen Sie die Zusatzschränke nur noch ein. Dazu suchen Sie im Badplaner die gewünschte Rubrik: Hochschrank, Wandschrank, Highboard aus. Dann klicken Sie den gewünschten Schrank aus. Und je nach der Wunschseite (Anschlag rechts oder links) erscheint er schon visualiesiert in Ihrer Badplanung.

Jetzt sollten Sie nur noch wissen, was Ihnen die Kombination kostet. Das erfolgt zeitgleich. Der Planer konfiguriert Ihnen den sofort den Gesamtpreis der individuellen Kombination.

Badmöbel Konfigurator Arcom Center
Bild mit Badmöbel Konfigurator und Planer Pelipal

Was sollten Sie beim planen noch beachten?

Welche Badmöbel Hersteller kann man damit planen? Sie können Puris Badmöbel konfigurieren, Marlin Badmöbel Konfigurieren und natürlich auch Pelipal.  Arcom Badmöbel Center - einen Schritt voraus!

 
Badplanung mit Möbel

Die richtige Anordnung im Badezimmer bietet viele Vorteile

Badezimmer sind oft klein und bieten nur beschränkt Platz. Wer nicht gerade in der Lage ist ein Haus nach den eigenen Vorstellungen zu bauen muss sich in der Regel mit dem vorhandenen Platz begnügen und schauen, dass die Badmöbel und die Badeinrichtung entsprechend sinnvoll und durchdacht angeordnet werden können. Denn mit der richtigen Vorausplanung ist die Einrichtung des Badezimmers schnell und einfach erledigt und kostet weder viel Zeit noch Nerven.

Ein maßstabsgetreuer Plan ist wichtig

Zunächst sollten Sie einen maßstabsgetreuen Plan Ihres Badezimmers zeichnen. Die kann entweder auf dem Computer geschehen, doch in der Regel genügt ein Lineal, ein spitzer Bleistift und Millimeterpapier um einen solchen Plan zu erschaffen. Achten Sie dabei auf einen ansprechenden Maßstab. Nur so können Sie den Raum gut überblicken und sich ein Bild von der späteren Wirkung machen. Zeichnen Sie in den Plan in jedem Fall alle Anschlüsse und Abflüsse ein, da diese bei der Gestaltung des Badezimmers eine wichtige Rolle spielen. Auch das Fenster und die Türe sollten nicht vergessen werden. Sollten sich Tür und Fenster nach Innen öffnen lassen müssen auch die Öffnungswege in den Plan übernommen werden. So müssen Sie nicht beim Aufbau feststellen, dass Ihr Plan aufgrund solch einfacher Faktoren zum Scheitern verurteilt ist.

Suchen Sie sich die Badmöbel aus und überprüfen Sie die Maße

Wenn Sie im Arcom Center Shop die gewünschten Badmöbel gefunden haben, finden Sie dort auch die passenden und exakten Maße zu allen Möbelstücken. Es hat sich als äußerst hilfreich erwiesen anhand dieser Maße ebenfalls maßstabsgetreue Schablonen auszuschneiden und diese zu beschriften. So können Sie die Schablonen nun auf Ihrem Plan hin und her schieben und somit sämtliche Konstellationen ausprobieren. Dies ist deutlich schneller und vor allem einfacher als die jeweiligen Badmöbel mühsam in den Plan einzuzeichnen und für eine neue Planung wieder zu radieren. Platzieren Sie die entsprechenden Möbel bei den vorhandenen Anschlüssen und schon sehen Sie wie viel Platz und Raum Ihnen noch bleibt und wie Sie diesen effektiv nutzen können.

Beachten Sie die Durchgangsbreiten und den Lichteinfall

Auch wenn das Badezimmer eng ist sollten Sie darauf achten, dass die wichtigen Durchgangsbreiten noch vorhanden sind. Es macht keinen Sinn das Badezimmer so eng anzulegen, dass Sie sich nur mit Müh und Not hindurch quetschen können. Bedenken Sie nur, falls es zu einem Notfall kommt, dass beispielsweise Sanitäter ebenfalls ins Bad hinein müssen. Dementsprechend sollten Sie nach Möglichkeit eine Durchgangsbreite von 80 Zentimeter oder sogar einem Meter frei lassen. Auch das Licht spielt im Badezimmer eine wichtige Rolle. Wenn Sie das einfallende Licht des Fensters nutzen möchten um Energie zu sparen, so sollten Sie die Badmöbel entsprechend ausrichten. Fällt das Licht von der Seite auf die Waschtischarmatur und den Spiegel können Sie oftmals ohne zusätzliche Beleuchtung ihren Tätigkeiten nachgehen. Mit dem Licht im Rücken werfen Sie hingegen stets einen Schatten auf den Spiegel, welcher eine zusätzliche Beleuchtung beinahe immer notwendig macht.

Das neue Badezimmer schnell vor Augen haben

Ein solcher Plan, kombiniert mit den Bildern und den exakten Maßen der Badmöbel ermöglicht es Ihnen Ihr neues Badezimmer visuell zu planen und das Ergebnis direkt vor Ihrem eigenen Auge sehen zu können. Einfacher und schneller können Sie Ihr neues Badezimmer kaum planen.

 
Konfigurator

Effektive Raumgestaltung bei der Badplanung

Die Einrichtung eines Badezimmers kann zur Herausforderung werden, da es gilt, den vorhandenen Raum effektiv zu nutzen und die bestmöglichen Stauräume zu schaffen. Eine Schritt für Schritt Vorgehensweise, die alle notwendigen und möglichen Einrichtungen berücksichtigt, ist dabei sinnvoll. Bei Arcom Center finden Sie die passenden Badmöbel und können individuell planen. So schaffen Sie die richtige Balance zwischen Funktions- und Wohlfühlbereich.

Badplanung mit einer Skizze einleiten

Bevor es an die Einrichtung geht, gilt es diese genau zu planen. Zu diesem Zweck sollten Sie zunächst eine Skizze anfertigen und ihr Budget bestimmen. So können Sie nicht nur Ihre Ideen und Vorstellungen wie beispielsweise die Stilrichtung festlegen, sondern auch ergründen, was möglich ist und was nicht und welche Badmöbel Sie benötigen. Neben den Maßen, Türen und Fenstern (falls vorhanden) sind dabei auch individuelle Besonderheiten zu berücksichtigen, wie beispielsweise die Badanschlüsse, schräge Wände, Dachschrägen oder Ähnliches. Nicht zu vergessen die Frage, wie viele Personen das Badezimmer künftig regelmäßig nutzen werden. Diese Visualisierung ermöglicht es, die geeigneten Einrichtungsgegenstände gezielt auszuwählen und später korrekt zu platzieren.

Mit unserem Konfigurator zum perfekten Einrichtungsentwurf

Eine wertvolle Hilfe bei der Badplanung ist unser Konfigurator. Dieser ist auf unserer Homepage unter der Rubrik Badmöbel zu finden. Hier können Sie einen Filter dazu nutzen anhand Ihrer Vorstellungen und der vorhandenen Fläche die geeigneten Produkte zu finden. Als Grundauswahl legen Sie den Waschtisch als Einzel- oder Doppelausführung fest und fahren dann mit der Planung fort. Diese umfasst die Angabe der Maße, der Farbgebung und eventuell der gewünschten Serie aus unserem Sortiment. Wer vorhandene Waschbecken mit Unterschränken ergänzt, schafft zusätzlichen Stauraum, ohne dabei die Bewegungsfreiheit im Bad einzuschränken. Mit der Auswahl von Waschtisch, Spiegel- und Unterschrank sind die wesentlichen Elemente für das Badezimmer festgelegt.

Ergänzende Elemente beachten

Vergessen Sie nicht, Zusatzschränke mit einzuplanen, die nicht nur Stauraum schaffen, sondern auch auf der vorhandenen Fläche integriert werden müssen. Insbesondere bei kleinen Bädern ist selbstverständlich Fingerspitzengefühl gefragt, doch auch hier gibt es individuelle Lösungen. Bei der erstmaligen Einrichtung kann weniger durchaus mehr sein. Denn so ergibt sich die Möglichkeit, bei Bedarf eventuell noch später Ergänzungen vorzunehmen. Strukturieren Sie klar, was Sie wirklich benötigen und auf was Sie gegebenenfalls verzichten können. Wählen Sie dementsprechend Hochschränke, Wandschränke und Highboards aus. Mit unserem Badplaner können Sie Ihr Badezimmer visualisieren und erhalten zugleich den Gesamtpreis für die gewählte Kombination. Es lohnt sich immer, wenn Sie nach günstigen Ausstellungsstücken bei Arcom Center Ausschau halten. Wir bieten regelmäßig Aktionsware aus unserem Angebot an hochwertigen Badmöbeln führender Topmarken an.

 
gerundeter glaswaschtisch optiwhite

Planungen mit Unterschrank - Hersteller im Trend

Hochwertige Badmöbel das ist die Botschaft.

 

   Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

   Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer